Neues Luchsgehege eröffnet

10.09.2021

Im Nahbereich der Bergstation wurde auf einer Fläche von 4.500 Quadratmetern die neue Luchsanlage geschaffen, die nicht nur mehr Platz bietet, sondern durch die unterschiedlichsten Landschaftsformen - vom Windwurf über Steinplateaus bis hin zum kleinen Teich - ein richtiger Wohlfühlplatz für die Luchse ist.

Die Besucher haben die Möglichkeit, über Gucklöcher oder den inszenierten Aussichtspunkt „Luchskopf“ sowie über die kleine Holzknechthütte ins Gehege zu schauen. Die kreative Gestaltung und Umsetzung erfolgte durch unseren Technischen Leiter Uwe Raith mit seinem Team.

Vorerst sind die beiden einjährigen Luchszwillinge Timo und Theo in das neue Gehege eingezogen. Sie werden damit auf das Auswilderungsprogramm des polnischen Wildgeheges „Jablonowo“ vorbereitet. Sobald die Luchse im November nach Polen übersiedeln, wird das bestehende Gehege im hinteren Bereich noch durch Separations- und Tiermanagementeinrichtungen ergänzt. Dort besteht künftig dann auch die Möglichkeit, die Luchse tiermedizinisch zu behandeln. Nach der Fertigstellung wird schließlich die gesamte Luchsfamilie (Norbert und Nora mit den beiden Luchskindern, die im Mai geboren wurden) das neue Zuhause beziehen.